FLENDER-FLUX®-Sicherheitsdachhaken und Sicherheitssysteme

Bei Arbeiten auf dem Dach ist Sicherheit das oberste Gebot.

Unsere Sicherheitsdachhaken für das Einhängen der Leiter und als Anseilsicherung sind mehr als nur ein Hilfsmittel. 

Im Notfall können sie Menschenleben retten. Die Zertifizierung nach den aktuellsten Bestimmungen gemäß DIN EN 517 und EN 795 durch neutrale Prüfinstitute ist für uns daher selbstverständlich.


Sicherheitsdachhaken Nr. 22 P

Der Sicherheitsdachhaken Nr. 22 P ist einsetzbar für Biberschwanzziegel, Ziegel und Betondachsteine. Es werden 2 verschieden Ausführungen angeboten.

Die verkröpfte Ausführung empfehlen wir für eine bessere Auflage bei einer Traglattung von 40 x 60 mm. Die gerade Ausführung eignet sich eher bei einer Traglattung von 24 x 48 mm und 30 x 50 mm.

Bauteile wie Muttern, sind unverlierbar befestigt.

Das System ist anwendbar für Aufsparrendämmung und Zwischensparrendämmung und ist TYP B-geprüft.

Befestigung auf dem Dach

Der Sicherheitsdachhaken Nr. 22 P ist mit einer C-Profilschiene verbunden. so dass eine horizontale Verstellbarkeit möglich ist. Die Montage der C-Profilschiene erfolgt zwischen der vorhandenen Traglattung. Über die C-Schiene erfolgt auch die kraftschlüssige Verbindung in die tragenden Konstruktion (Sparren). Die Befestigung am Sparren erfolgt durch die Konterlattung mit 2 Tellerkopfschrauben 8 x 100 mm, die im Lieferumfang enthalten sind (bei Aufsparrendämmung entsprechend längere Schrauben).

Horizontale Verstellbarkeit durch vorhandene C-Schiene, entsprechend der Deckungsart: Bei Biberschwanzziegel mittig/ bei Ziegel- u. Betondachsteine im Wellental


Sicherheitsdachhaken und DIN ...

DIN EN 517, Juli 2006

Vorgefertigte Zubehörteile für Dacheindeckungen - Sicherheitsdachhaken; Deutsche Fassung prEN 517:2006

Diese Europäische Norm bezieht sich auf Haken auf der Oberseite von geneigten Dächern, die fest auf die lasttragenden Konstruktionen des Daches montiert sind. Sie können als Anschlaghaken für persönliche Schutzeinrichtungen oder Unterstützung von Arbeitsplattformen herangezogen werden. Die wichtigsten Abmessungen, die auszuwählenden Materialien, die Anforderungen an die Belastbarkeit und Prüfverfahren werden festgelegt.

Toggle navigation